Als wir unser Kiwisound Studio gebaut haben, haben wir uns lange damit beschäftigt, was unsere Kunden bei der Arbeit mit uns optimal unterstütz. So lag unser Fokus neben akustisch optimierten Aufnahmeräumen auf reibungslosen Workflow und großzügige Räumlichkeiten. Manche unserer Kunden verbringen ihre Wochenenden bei uns, für andere ist es ein Arbeitstag wie viele andere. Uns war eines wichtig: Alle sollen sich wohl fühlen und ein Ergebnis erziehen, welches ihre Erwartungen übertrifft.

Regieraum

Das Herzstück eines jeden Studios ist die Regie - der Raum, welcher unter höchster Konzentration Take für Take zu einem Song aufgenommen oder abgemischt wird. Mit 25m2 bietet unsere Tageslicht-Durchflutete Regie genug Platz für Arbeit und Kreativität. Neben einer A&H GSR24m Konsole findet sich eine Menge gut aufeinander abgestimmtes Equipment, mit dem sich jeder Soundwunsch unserer Kunden erfüllen lässt. Technische Details dazu findet ihr in unserer Equipment-Liste.

Aufnahmeraum 1

Mit 3,5m Raumhöhe und 4m2 Schallisolierten Fenstern ins Freie ist unsere Aufnahmeraum 1 ein Paradies für jeden Musiker. Aber auch Sprecher finden gefallen an der geräumigen Arbeitsumgebung die dank intensiver akustischer Optimierung verschiedene Charakteristiken für die Aufnahme zulässt. Mit einem Bildschirm und analogem Stereomonitoring ist man in die Regie verbunden und kann sich vollkommen auf die Aufnahmen konzentrieren. Bei längeren Produktionen ermöglicht die Raumgröße zeiteffzientes Arbeiten, wenn nicht nach jedem Take gleich wieder alles zur Seite geräumt werden muss.

Aufnahmeraum 2

Bereits im alten Studio haben wir viel mit Schlagzeugräumen experimentiert. Von unserem Akustiker haben wir uns einen neutralen flexiblen Sound gewünscht - und nach gefühlt endloser Optimierung wurden unsere Erwartungen weit übertroffen. Das Ergebnis war ein 4000kg schwerer frei schwingender Raum - mit Absorberöffnungen und verschiedenen Akustikelementen. Ein Schlagzeuger hat einmal gesagt "ich wusste garnicht, dass mein Set so geil klingt" - damit ist wohl alles gesagt.
Auch dieser Raum verfügt über analoges Stereomonitoring und digitalen Blick in die Regie.